Kürzlich feierte die St. Hubertus Schützenbruderschaft Harsewinkel e. V. das diesjährige Schützenfest. Zu Beginn wurde wieder am Hubertus-Haus der neue Schülerprinz ermittelt. Es waren die ganz Kleinen, die in diesem Jahr den „großen Wurf“ machten.

Der 6-jährige Luis Bellmann wurde mit gezieltem Klötzchenwurf neuer Schülerprinz. Zur Schülerprinzessen erkor er Victoria Meyer zu Rheda (7). Das Throngefolge bilden Klara Hinkerohe (4) und Alois Vechtel (5) sowie Emilia Wiefel (5) und Clemens Düpmann (7).

Ebenfalls im Fokus des Auftakts steht die Gruppe der „Schwatte-Jans-Orden-Träger“. Die höchste Auszeichnung der Bruderschaft, der „Schwatte Jans-Orden“, wurde in diesem Jahr an Josef Gausmann verliehen. Er ist 71 Jahre jung und seit fast 40 Jahren Mitglied der Bruderschaft. In den vier Jahrzehnten hat er bereits einige Auszeichnungen für seinen nimmermüden Einsatz erhalten und war 2013 selbst König. Der Schwatte-Jans-Orden wurde zum 47. Mal verliehen. Im Laufe des Heimatabends, der wieder mit dem Zapfenstreich zu Ehren aller Schwatte-Jans-Orden-Träger begann, wurden einige Beförderungen ausgesprochen. Dominik Pollmeyer und Christoph Bellmann wurden zum Major und Björn Hagemann und Carolin Krogmeier zum Leutnant befördert. Der Abend war sehr kurzweilig, wurde von eigenen Kompanien gestaltet und mit einem Abschlussgebet durch Ortsheimatpfleger Karl-Heinz Toppmöller offiziell beendet.

 

Der Samstag beginnt mit dem Königsfrühstück und steuert nach dem Festumzug mit Parade und Kranzniederlegung am Ehrenmal auf den 1. Höhepunkt des Tages – das Königsschießen – zu. Die Insignien waren schnell erlegt. Es folgte ein Wettkampf zwischen drei ehemaligen gekrönten Häuptern und bereits um 15:31 Uhr stand nach dem 87. Schuss fest, dass es wieder einmal ein Novum gibt. Gisela Wenner – bereits 2004 Königin – sicherte sich den Titel der 1. Kaiserin aus eigener Kraft. Ehemann Antonius gehörte ebenfalls zu den letzten Schützen und begleitet seine Frau als – ebenfalls erster – kaiserliche Prinzgemahl.

 

Kaiserthron 2018: untere Reihe v. l. Ursula Müller, Hubert Kleinschnittger, Kaiserin Gisela Wenner, kaiserlicher Prinzgemahl Antonius Wenner,
Heinrich Nordemann, Gerda Nordemann; obere Reihe v. l. Dieter Gausmann, Rudolf Spiering, August Spiering, Brigitte Spiering,
Annette Pelkmann, Hermann Pelkmann, Präsident Matthias Hörster

 

Das Paar ist seit 33 Jahren verheiratet und hat 2 Söhne, die ebenfalls in der Bruderschaft aktiv sind. Ursula Müller und Hubert Kleinschnittger, Gerda und Heinrich Nordemann, Annette und Hermann Pelkmann sowie Brigitte und August Spiering. Dieter Gausmann und Rudolf Spiering sorgen als Thronadjutanten dafür, dass sich alle wohl fühlen und niemand Hunger oder Durst leiden muss. Die stimmungsvolle Proklamation der kaiserlichen Majestäten sowie der rauschende Festball mit der Band „Törn on“ folgten am Abend.

Der feierliche Festgottesdienst am Sonntagmorgen konnte bei strahlendem Sonnenschein auf dem Heimathof zelebriert werden. Anschließend wurde das Wappentier für die Jungschützen gehisst. Neuer Jungschützenkönig ist Hendrik Bellmann, der um 12:43 Uhr mit dem 107. Schuss den Rest des Adlers von der Stange holte. Hendrik ist der „große Bruder“ von Luis Bellmann, der am Freitag Schülerprinz wurde. Als Jungschützenkönigin steht ihm Diana Langenhorst zur Seite. Zur Throngesellschaft gehören Meik Lakebrink und Nike Krümpelmann sowie Alexander Wolharn und Celina Dirkorte. Zu Thronadjudanten wurden Julian Laumann und Marko Strototte berufen.

 

Einziger Wermutstropfen war der sintflutartige Regen, der zusammen mit Blitz und Donner vom Himmel kam. Gott sei Dank gab es für alle ein trockenes Plätzchen im Festzelt. Gegen Abend klang eine äußerst gelungene Veranstaltung aus.